Logo der Wetterstation Rietheim

Informationen zur Wetterstation

Standort: Münsingen-Rietheim, Gewann Lichse – GB 48°25′53″ N – GL 9°26′37″ O – 750mNN

Hier sollte eigentlich ein Bild der Schwäbischen Alb erscheinen

Münsingen:

Die Stadt Münsingen hat mit ihrer Markung den flächenmäßig größten Anteil am Landkreis Reutlingen in Baden-Württemberg. Die etwa 14.000 Einwohner verteilen sich auf die Teilorte Münsingen, Apfelstetten, Auingen, Bichishausen, Böttingen, Bremelau, Buttenhausen, Dottingen, Dürrenstetten, Gundelfingen, Hundersingen, Magolsheim, Rietheim und Trailfingen.

Rietheim:

Der seit ca. 700 Jahren bekannte Ort liegt auf der mittleren Schwäbischen Alb etwa 8 km SSO Bad Urach oder etwa 45 km SSO Stuttgart (jeweils Luftlinie!). Der Kirchturm steht auf 733,9mNN, die gesamte Markung weist Höhenlagen von 550 bis 850 mNN auf. Umgeben ist Rietheim von den Orten Sirchingen und Upfingen in NW, Wittlingen und Seeburg in N, Trailfingen in O, Münsingen in SO und Dottingen in SW. Wie viele Albdörfer ist auch Rietheim auf einem Schlot des Schwäbischen Vulkans erbaut worden, dessen Zentrum im Bereich Urach/Kirchheim lag. Momentan hat Rietheim etwa 750 Einwohner.

Die Lage der Station:

Meine Wetterstation steht bei uns im Garten. Das relativ neue Wohngebiet liegt im Gewann „Lichse“ südwestlich oberhalb des alten Dorfes. Wir sind durch einen Hügel mit einer Höhe von 803mNN in Richtung WNW gegenüber entsprechenden Wetterlagen geschützt, was insbesondere auf die Windmessungen - sowohl auf die Windgeschwindigkeit als auch auf die Windrichtung - deutliche Auswirkungen hat. Da die Station rundum von Gebäuden – minimaler Abstand etwa 8 m – umgeben ist, sind bei der Temperaturmessung – insbesondere bei Sonnenschein und Windstille – gewisse Abweichungen in Richtung höherer Temperaturen zu erwarten. Die selbstgebaute Klimahütte steht ansonsten frei über kurzgeschnittenem Rasen in knapp zwei Metern Höhe und wird fast den ganzen Tag von der Sonne beschienen – wie es sich für eine korrekte Messung gehört.